Evitas Tages-Seminar

Donnerstag, den 10. Januar 2019

Drei Meditationen über Tod und Leben

Francois Cheng ist Philosoph, Poet, Schriftsteller, geb.1929 lebt er seit 70 Jahren in Frankreich.

Vielleicht werden wir mehr von diesem leisen, weisen Poeten wissen wollen.

Das war ein Anfang und ein sehr schöner am 19.10.2018, nun werfen wir noch einen Blick in sein zweites Büchlein

Eines seiner Gedichte:

Wenn plötzlich der Gesang des Pirols verstummt,

ist der Raum voller Dinge die sterben.

Ein langer Wasserstrahl stürzt herab

Und öffnet die Felsen der Tiefe;

Das Tal hört sich zu und vernimmt das Echo

Uralter Herzschläge.

so wird der Vormittag verlaufen.

 

Hochsensibilität

Dr. phil. Eliane Aron prägt den Begriff Hochsensibilität und machte dieses Thema zu ihrem Lebenswerk.

Nur soviel: wir machen einen Eingangstest (von Dr.Aron entwickelt)

Und wir versuchen uns diesem sensiblen Thema auf unsere Weise zu nähern:

Ein empfindsames Nervensystem, was bedeutet, die Feinheiten in unserer Umgebung eher wahrzunehmen,ist ein großer Vorteil, einerseits - andererseits, durch zu viel Reize in ein erschöpftes Nervensystem zu geraten, ist die Kehrseite.

Wir wollen uns Hochsensibilität als "Begabung" ansehen, die Kehrseite kennen wir nur zu gut.

So geht der Seminartag zu Ende mit einer Atemarbeit.

 

10.00 - 12.30h
14.00 - 17.30h

40€

Anmeldeformular

Bitte addieren Sie 4 und 9.
 
top

Aktualisiert am 09.12.2018

Home | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
webdesign: www.webdesign-am-ammersee.de